Backup Datensicherung Programm

VonRomanX

Backup Datensicherung Programm

Langmeier Backup Business

English Version of Langmeier Backup

Datensicherungsprogramm

Übersicht über alle Langmeier Backup Versionen

Programm Highlights:

  • Einfache, intuitive Programm Bedienung
  • Tägliche oder wöchentlich termingesteuerte Sicherung
  • Emails aus Outlook und Outlook Express sichern
  • Erstellen beliebiger Backup-Aufträge
  • Vielfältige automatische Möglichkeiten bei der Datensicherung Software (nach der Anmeldung, Alle x Minuten usw…)
  • Automatische Sicherung nach Ablauf einer bestimmten Leerlaufzeit
  • L- Backup startet auf Wunsch durch Doppelklick auf den Backup-Datenträger
  • Ein Backup kann automatisch vor dem Herunterfahren gemacht werden
  • Sicherung auf Netzwerklaufwerke möglich
  • Sicherung auf FTP Server über das Internet möglich
  • Sicherung auf externe USB Festplatte
  • Direkte Sicherung auf CD-RW möglich, in Verbindung mit einer UDF-Brenner-Software (PacketCD, DirectCD, InCD)
  • Einfache MSI-Installation und Deinstallation
  • Deutsche Online-Hilfe
  • Sprachen der Benutzeroberfläche: Wahlweise Deutsch oder Englisch
  • Bit-für-Bit Überprüfung: Prüfen Sie, ob Ihre Daten korrekt auf dem Backup abgelegt sind.
  • sichert auch offene Dateie

L- Backup ist ein Programm, das Ihre Daten sichert! Dabei wählen Sie selbst aus, welche Verzeichnisse Sie sichern möchten. Als Backup-Medium können externe Festplatten, und viele andere Datenträger verwendet werden: Unterstützt werden alle Datenträger, die unter Windows als Laufwerk erkannt werden, auch Netzwerklaufwerke.

Allerdings ist L- Backup nahezu prädestiniert dazu, Daten auf eine externe Festplatte zu sichern, da es die Dateien ohne Komprimierung sichert. Dies ermöglicht Ihnen den schnellstmöglichen Zugriff auf die bereits gesicherten Dateien, und das beste ist, dass die Daten auf dem Backup auch ohne installiertes Backup-Programm zugreifbar sind.

Im Gegensatz zu vielen anderen vergleichbaren Programmen hat L- Backup eine ausgezeichnet leicht und intuitiv zu bedienende Oberfläche.

Geänderte Dateien können automatisch gesichert werden.

Mit L- Backup können Sie auf verschiedene automatische Sicherungsmöglichkeiten zurückgreifen: Geänderte Dateien können automatisch gesichert werden. Zum Beispiel kann L- Backup alle zehn Minuten eine Datensicherung durchführen. Auch das Sichern während Ihrer Mittagspause wird unterstützt – L- Backup merkt, wenn Sie längere Zeit nicht mehr am arbeiten sind, und kann für Sie ein Backup durchführen. Möchten Sie bei jeder Anmeldung ein Backup durchführen? L- Backup unterstützt das.

Sichert L- Backup gerade in einem für Sie unpassenden Moment, kann die Sicherung für zwei oder fünf Minuten angehalten werden, danach wird es wieder weiter sichern.

Benutzer mit besonderen Ansprüchen richten sich mehrere Backup-Aufträge ein, von denen jeder zu einer unterschiedlichen Zeit ausgeführt wird.

L- Backup speichert für Sie den Änderungsverlauf einer Datei.

Sind Sie an einer bestimmten Datei für längere Zeit beschäftigt, so lohnt es sich für Sie, wenn Sie den Änderungsverlauf dieser Datei behalten können. Ändert die Datei, so erhält sie beim Sichern durch L- Backup eine neue Version. So können Sie den Änderungsverlauf beliebiger Dateien festhalten. Legen Sie auch Dateitypen fest, die immer mit Änderungsverlauf gesichert werden müssen.

L- Backup bemerkt, wenn die externe Festplatte nicht mehr angeschlossen ist und weist Sie darauf hin.

Kennen Sie das Problem, dass trotz Backup-Programm Daten nicht gesichert wurden? Obwohl Sie Ihre Backup-Jobs eingerichtet haben, könnte die externe Festplatte nicht mehr angeschlossen sein. Wenn bei L- Backup ein automatisches Backup einmal fehlschlägt, erscheint auf dem Bildschirm eine entsprechende Mitteilung. Diese bleibt solange bestehen, bis diese bestätigt und das Fenster zugeklickt wird.

Ein Backup-Beispiel gefällig?

Nehmen wir mal an, Sie haben sich das Verzeichnis

C:Eigene Dateien

eingerichtet, sodass es nun auf das Laufwerk K: in dessen Ordner „Backup“ gesichert wird. L- Backup wird dieses Verzeichnis an den folgenden Ort sichern:

K:BackupC$Eigene Dateien

Wie Sie sehen, stellt das Programm dem Laufwerksbuchstaben das Dollarzeichen hinten nach. So können Sie eine komplette Verzeichnisstruktur in ein beliebiges Unterverzeichnis sichern.

Dateien historisiert sichern

Wenn man sich ein Backup von einem Verzeichnis erstellen lässt, erhält man normalerweise eine Kopie des aktuellen Datenbestandes, und auf dem Backup liegt dann immer lediglich eine Kopie dessen. Jetzt hat man aber zum Beispiel dummerweise eine Datei beschädigt, oder einen Fehler eingebaut, und man sollte auf einen älteren Stand zurückgreifen können. Jetzt ist man froh, wenn man ein historisiertes Backup hat. Und genau an diesem Punkt setzt L- Backup an. Denn mit L- Backup können ältere Dateiversionen auf Wunsch auf dem Backup erhalten bleiben. So bleibt die ganze Historie einer Datei immer auf dem Backup-Datenträger verfügbar, und es kann eine Datei im Notfall problemlos auf einen alten Stand zurückgesetzt werden. Und das, ohne, dass die Datenträger vom Anwender Tage-, Wochen- und Monateweise ausgewechselt werden müssen. Denn die historisierten Dateiversionen werden direkt auf dem Datenträger abgespeichert.

  • Historisiertes Sichern der Dateien möglich, um auch ältere Dateiversionen zu behalten – Wenn eine Datei seit dem letzten Backupvorgang geändert hat, entsteht eine neue Dateiversion auf dem Backupdatenträger.

Gerade für Software-Entwickler, Desktop Publisher und Autoren, welche sehr lange an einer Arbeit weiterarbeiten, ist diese Funktionalität sehr hilfreich. Die Historisierung kann für einzelne Dateitypen, oder ganze Verzeichnisse aktiviert werden.

Anwendungsbeispiele:

  • Visual Basic-Entwickler könnten sämtliche Dateien mit der Endung *.bas und *.frm historisiert sichern lassen.
  • Autoren könnten Word-Dokumente mit der Endung *.doc historisiert sichern lassen.
  • Desktop-Publisher könnten ihre mit der DTP-Anwendung erstellten Publikationen historisiert sichern lassen.
  • Ein Musiker sichert seine Musikkompositionen versioniert
  • Ein Grafiker oder Designer sichert seine Werke versioniert

Und so weiter, und so weiter! Alle am PC arbeitenden haben spezielle Dateien, die sie gerne in Versionen sichern möchten, also historisiert auf dem Backup ablegen möchten. Im folgenden Bildschirmausschnitt sehen wir die Datei RECORDER.BAS, die in drei Versionen auf dem Backup liegt. Die aktuellste ist RECORDER.BAS, mit dem originalen Dateinamen. Danach kommen die älteren Versionen, deren Datum der letzten Änderung dem Dateinamen angehängt wurde:

Dieses Vorgehen wird in L- Backup „Historisierung“ genannt. Die Dateien, die oben im Bildschirmausschnitt zu sehen sind, welche keine Versionen haben, wurden vom Benutzer nicht geändert. Eine Version auf dem Backup entsteht nur dann, wenn sich die Datei seit dem letzten Backupvorgang verändert hat.

Funktionen im Überblick

  • Email-Datensicherung für Outlook und Outlook Express, sowie Internetfavoriten-Sicherung. Das Backup unterstützt alle Outlook-Versionen von 97 über 2000, 2002, XP und 2003. Zusätzlich werden die neuesten Outlook Express-Versionen 4 und 5 unterstützt.
  • Auf dem Backup aufräumen. Mittels der Funktion „Aufräumen“ machen Sie wieder Platz auf dem Datensicherungs-Laufwerk frei. Dateien, die auf dem originalen Datenträger bereits gelöscht sind, werden auch auf dem Backup entfernt.
  • Optimierte Geschwindigkeit. Das Backup-Programm ist schnell.
  • Volle Windows-NT, XP und Vista-Kompatibilität. 100% NTFS-Kompatible Datensicherung: Erweiterte Dateiinformationen und -Attribute werden mitgesichert. Sicherheitseinstellungen werden auf das Backup übernommen und werden beim Restore wiederhergestellt. Pfadlängen von über 32’000 Zeichen werden unterstützt.
  • Unicode-Unterstützung. Dateien mit Unicode-Zeichen im Dateinamen werden unterstützt.
  • Stellen Sie fest, ob Ihre Datei beim Backup berücksichtigt wurde. Langmeier Backup kann Ihnen in einer Liste anzeigen, welche Dateien vom Backup gesichert wurden.
  • Backup-Ausführung im Hintergrund. Arbeiten Sie ungestört weiter, während dem im Hintergrund das Backup ausgeführt wird. Die Sicherungsalgorithmen wurden darauf optimiert, dass Sie Ihre Arbeit ungestört verrichten können, auch während dem Langmeier Backup ein Backup ausführt.
  • Dateien und Dateitypen aus allen Sicherungen ausschliessen. Schliessen Sie gezielt einzelne Dateien und Dateitypen aus dem Backup aus.
  • Erstellen Sie Desktop-Verknüpfungen zu den erstellten Aufträgen. Stellen Sie einen ultra-leichten Zugang zum Backup her: Ein Doppelklick auf das Desktopsymbol reicht, und das Backup wird durchgeführt.
  • Protokollierung. Sie können auswählen, ob das Backup protokolliert wird, oder ob Meldungen während dem Backup angezeigt werden.
  • Backup auf einen FTP-Server. Sie können ein Backup auf einen FTP-Server durchführen.
  • Drag and Drop. Sie können Dateien per Drag and Drop in den Backup-Auftrag hineinziehen.
  • Moderne, grafische Benutzer-Oberfläche im Windows XP-Stil. Die Benutzeroberfläche folgt den modernsten ergonomischen Erkenntnissen der Software-Ergonomie-Wissenschaft.
  • Backup-Dateien als Zip-Dateien verkleinern. Die Dateien können Sie im Zip-Format auf dem Backup ablegen, um Speicherplatz auf dem Backuplaufwerk zu sparen.
  • Backup-Dateien mit 256Bit verschlüsseln. Sie können die Dateien auf Ihrer Datensicherung mit einem der modernsten 256Bit-Algorithmus und Ihrem geheimen Passwort verschlüsseln.
  • Möglichkeit, Dateien 1:1 auf dem Backup abzulegen. Wenn Sie keine Zip-Komprimierung und keine Verschlüsselung für Ihre Dateien auswählen, dann werden die Dateien 1:1 auf dem Backup abgelegt und Sie können jederzeit im Windows-Explorer auf die Dateien auf dem Backup zugreifen, auch ohne installiertes Backup-Programm.
  • Verwenden Sie Variablen im Zielpfad wie z.B. [dd.mm.yyyy]. Um das Datum im Zielpfad abzulegen, oder ein Verzeichnis mit einer aufzuzählenden Nummer als Backup zu verwenden, können Sie Variablen im Backup-Ziel angeben. Beispiel: wenn Sie D:Backup Nr. [1-7] als Backup-Ziel angeben, oder wenn Sie D:Backup vom [dd.mm.yyyy] als Zielpfad angeben.
  • Wiederherstellung der Dateien an den ursprünglichen Ort auf dem Computer. Sie können die Daten an den ursprünglichen Ort auf dem Computer wiederherstellen, oder Sie können ein spezielles Verzeichnis für die Wiederherstellung angeben.
  • Einfacher und Professioneller Modus. Das Backup-Programm wird in einem einfachen Modus gestartet. Darin können unerfahrene PC-Benutzer in sorgfältig zusammengestellten Assistenten Schritt für Schritt für ihre Datensicherung sorgen.
  • Automatische geplante Datensicherung. Sie können eine geplante Datensicherung einrichten, die später automatisch gestartet wird. Zur Auswahl stehen Zeitpunkte wie:
  • Nach dem Start des Computers.
  • Vor dem Ausschalten des Computers.
  • Nach Anschluss eines Laufwerkes oder Einlegen eines Datenträgers in ein Laufwerk.
  • Regelmässig in Minuten- oder Stunden-Abständen.
  • Zur Leerlaufszeit: das bedeutet, dann, wenn Sie sich in der Pause befinden und nicht am Computer arbeiten.
  • Zu bestimmten Tagen in der Woche, im Monat.
  • Täglich zu bestimmten Zeiten.
  • Historisierte, versionierte Datensicherung. Normalerweise haben Sie immer nur die zuletzt gesicherte Dateiversion auf dem Backup liegen. Geben Sie aber an, welche Verzeichnisse und Dateitypen Sie versioniert mit Historie sichern möchten, so können Sie später auch auf frühere Versionen dieser Dateien zugreifen. Und das Backupprogramm fragt beim Wiederherstellen der Dateien nach Datum und Zeit, auf dieses Sie die Dateien zurücksetzen möchten.
  • Vier alternative Algorithmen für die Sicherung von korrupten Dateien. Verwenden Sie Excel oder andere Applikationen, mit denen Sie Dateien bearbeiten, dann werden die Dateien nicht immer sauber geschlossen und korrekt gespeichert. Mit herkömmlichen Backup-Programmen können diese Dateien danach nicht mehr gesichert werden, weil die Prüfsummen falsch sind. Langmeier Backup hat jedoch vier verschiedene alternative Algorithmen implementiert, damit die Sicherung von korrupten Dateien bestimmt klappt.
  • Speichern der Dateien auf dem Backup mit oder ohne originale Verzeichnisstruktur. Sie können Dateien mit oder ohne die originale Verzeichnisstruktur auf dem Backup ablegen.
  • Deselektierung von Elementen, die Sie temporär nicht sichern möchten. Sie können im Backup-Auftrag diejenigen Elemente deselektieren, wenn Sie diese temporär nicht sichern möchten. Auch bei einer automatischen Datensicherung werden nur diejenigen Elemente gesichert, die Sie zuvor ausgewählt haben.
  • Nach dem Backup den PC herunterfahren. Starten Sie ein Backup vor Feierabend, so kann der Computer nach erfolgreicher Sicherung automatisch heruntergefahren werden.
  • Offene Office-Dokumente im Hintergrund sichern. Langmeier Backup kann die Dokumente der üblichen Office-Programme (wie z.B. Word, Excel, Powerpoint u.v.m.) im Hintergrund sichern, auch wenn diese im Office-Programm geöffnet sind.
  • Bit-für-Bit Überprüfung: Prüfen Sie mit der Verify Funktion, ob Ihre Daten korrekt auf dem Backup abgelegt sind.

Neue Features

  • Direkte Sicherung auf CD-R, DVD-R, sowie Blue-Ray-Disc möglich.
  • Sicherung auf CD- RW-Medien ist nun auch ohne zusätzliche Treiber möglich.
  • Auf dem Backup aufräumen: Neu gibt es auch einen zusätzlichen Assistenten, um Daten manuell zu löschen.
  • Das Backup kann nun automatisch gestartet werden, wenn ein Datenträger mit einem bestimmten Namen eingelegt wird. Das Ziel wird bei Bedarf automatisch an diesen Datenträger angepasst.
  • Das Zielverzeichnis kann vor dem Backup gelöscht werden.
  • Das Email-Protokoll kann nun wahlweise nur bei Auftreten eines Fehlers gesendet werden.
  • Das Backup-Programm kann nun als Windows-Dienst gestartet werden (installservice.bat aufrufen). Automatische Datensicherungen können dann ausgeführt werden, auch wenn kein Benutzer am Computer angemeldet ist.
  • Backup-Aufträge, die im einfachen Modus erstellt werden, können einfacher geöffnet, und auch einfacher gelöscht werden.
  • Für Datensicherung auf FTP-Server wird neu SSL unterstützt.
  • Eine neue Option ermöglicht es, Sicherungen jeweils additiv in ein neues Verzeichnis zu erstellen. Und sofern nicht mehr genügend Speicherplatz auf dem Backup vorhanden ist, wird automatisch ein älteres Verzeichnis gelöscht. Die Option kann zu den Variablen im Zielpfad angegeben werden. Die Verwendung der Option und der Variablen wird im Hilfe-Kapitel „Variablen im Backup-Zielpfad verwenden“ detailliert beschrieben.
  • Unterstützt alle von Windows erkannten Bandlaufwerke

Daten sichern, Versionsübersicht

Über den Autor

RomanX administrator