Sie befinden sich hier: Start > Backup System sichern > German Sales Agency >

Schulungs-PC im Computerraum absichern

Kiosk PC Software

 

Das Programm SysReturn versetzt den Computer nach jedem Booten selbstständig in einen zuvor festgelegten Zustand

 

Betriebssystem Installieren

Der PC Arbeitsplatz besteht neben Windows  und aufgespielten Programmen auch aus diversen Einstellungen, Treiberdateien, Parametern, Benutzerkonten, Kennwörtern und Konfigurationseinstellungen. Haben Sie schon mal einen PC vollständig installiert? Dann wissen Sie wie umständlich und Nervenaufreibend eine komplette Software Installation ist, zumal wenn man nicht alle Unterlagen sofort parat hat. Das können Web-Provider-, LAN-, oder E-Mail Zugangsdaten sein. Keys für bestimmte Programme oder deren Lizenzen. Datenbanken, Desktop Einstellungen oder einfach nur die Lesezeichen Liste und der Ordner mit den eigenen Dateien. Stundenlanges CD Wechseln oder gar ein paar Tage Arbeit muss man da manchmal aufwenden.

Anwender können Schaden anrichten

Wenn dann jemand, ganz gleich ob unabsichtlich oder mutwillig das System beschädigt, kann dies zum Kollaps führen, und dann geht nichts mehr. Das kann eine ungültige Programminstallation oder auch nur ein falscher Treiber sein. Änderungen in der Registry. Eine abgebrochene Deinstallation von Applikationen oder das unwiederherstellbare Löschen von Daten auf der Festplatte am Papierkorb vorbei.

Ein Schulungs PC ist ein handelsüblicher Computer, der aber weitgehend unbeaufsichtigt von verschiedenen unbekannten Anwendern benutzt wird. Überall wo im Computerraum PCs von vielen Unbekannten benutzt werden, besteht auch die Gefahr von unsachgemäßer Benutzung oder gar absichtlicher Beschädigung.  Gefährdet sind Computer Schulungsräume in Kindergärten, Schulen, Universitäten und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Aber auch die Computerräume für PC Schulungen in Firmen. Weitere Beispiele sind Internetcafés, Hotels und in öffentliche Gebäude. Solche Computer nennt man auch Kiosk-PC zur Selbstbedienung.

Software zum absichern von Schulungs PCs

Backup und Imagedatei

Wer sicher gehen will, legt ein Backup an, um sich vor Datenverlust zu schützen. Eine Imagedatei (Kopie der Festplatte), mit Windows und allen  installierten Programmen und Setup Informationen kann auf einer USB-Festplatte aufbewahrt werden, um im Ernstfall immer ein frisches Betriebssystem in Petto zu haben. Man kann die ganze Festplatte C: klonen und das Duplikat sicher aufbewahren, damit nach Austausch der Platte alles schnell wieder weiter gehen kann.

Diese Vorkehrungen erfordern trotz vorhandener Automatismen eine mehr oder weniger erfahrene Bedienung des Benutzers. Zumal sich auch nicht jeder an den Ausbau von Festplatten heranwagt. Das Zurücksichern eine Imagedatei dauert auch je nach Größe eine viertel bis eine halbe Stunde. Mehrmals am Tag durchgeführt ist das zu langwierig.

Den Schulungs PC schützen

Mit der Instant Recovery Software Technologie von SysReturn springt der Schul-PC nach jedem Reboot in seinen Ausgangszustand zurück. Ganz ohne zusätzliche CDs oder Laufwerke.

Ganz einfach: Der Computer muckt? Rechner ausschalten. Rechner einschalten. Fertig!

Egal was vorher passiert ist. Ob ein Virenangriff den PC lahmgelegt hat oder ob die Festplatte formatiert wurde. Ob einzelne Ordner oder gleich eine ganze Partition gelöscht wurde. Ausschalten, Einschalten, weiter geht’s!

Da hier der Endanwender die Administration sozusagen selbst erledigt, bedeutet diese Art von Schutz schon ab dem ersten PC eine enorme Zeitersparnis. Und diese summiert sich bei mehreren Computern zu einem Riesenvorteil.

 

Wie funktioniert diese Absicherung?

Ein Vergleich: Stellen Sie sich vor, auf einem Arbeitstisch stehen nebeneinander geordnet Werkzeuge wie eine Zange, ein Hammer, ein Schraubenschlüssel und ein Kästchen mit Nägeln. Sie machen ein Foto von diesem aufgeräumten Tisch. Anschließend wirft jemand alle diese Gegenstände zu Boden. Da die Reinigungskraft abends das Foto an der Pinnwand sieht, kann sie die Teile wieder so aufzuräumen, wie sie vorher lagen.

SysReturn protokolliert den Urzustand des Systems im PC und dann alle nachfolgenden Aktionen. So ist die Wiederherstellung des Systems aus jedem noch so kaputten Zustand heraus sofort möglich.

Eigentlich werden zwei Zustände festgehalten. Einmal den Urzustand bei seiner Installation und dann den Benutzerzustand, der sich nachträglich definieren und auf Wunsch verändern lässt. Per Passwort lässt sich der PC-Schutz ausschalten. um gewollte Änderungen zu erledigen. Dadurch hat der Administrator des Computerraums den vollen Zugriff, während der Enduser nur den Neustart ausführen darf. Sicher gibt es auch Steckkarten, die das auch leisten, aber dafür muss der PC aufgeschraubt und eine Karte installiert und konfiguriert werden. SysReturn fragt bei der Installation nur 2 Dinge: welche(s) Laufwerk(e) soll geschützt werden? Und wie soll Ihr Passwort lauten? Alles andere geht von selbst. Falls im verwendeten Computer nur ein Laufwerk (meistl C:) existiert, kann man einen Bereich festlegen, der nicht per Reboot gelöscht wird, z.B. um Dateien abzulegen, an denen regelmäßig gearbeitet wird (Texte, Aufgaben, Tabellen, uvm.).

Computerraum in:

  • Computer Schulungsraum
  • Kindergarten
  • Schule
  • Universität
  • Private Bildungseinrichtung
  • Öffentliche Einrichtungen

 Mögliche Risiken, die SysReturn am Schulugs-PC absichert:

  • Dateien löschen
  • Veränderung von Programmen
  • Systemeinstellungen
  • Formatierte Festplatte
  • Gelöschte Partition
  • Fdisk wurde ausgeführt
  • Fremde Programme wurden installiert
  • Programme wurden deinstalliert
  • Virenangriff
  • Hackerangriff
  • Systemfehler
  • System wird nach einiger Zeit zu langsam

Die Verwendung von SysReturn Lite ist Kinderleicht

Alle Operationen sind nur mit Passwort durchführbar. Dadurch bleibt der Schul-PC dank der Software ständig vor unbefugtem Zugriff geschützt.

Das Einrichten des Kiosk PC

Zum Urzustand zurückspringen

Rücksprung zum Urzustand bei der Erstinstallation von SysReturn.

Zum Benutzerzustand zurückspringen

Rücksprung zum abschtlich veränderten Zustand.

Aktuellen Zustand sichern

Speichert den aktuellen Zustand als neuen Benutzerzustand ab.

Passwort anlegen

Schützen Sie SysReturn auf dem Schulungs-PC per Passwort vor unbefugtem Zugriff.

Modus wechseln

Schutzmodus ein- und ausschalten, um absichtliche Änderungen vorzunehmen.

Information

Erstelldatum von Urzustand und Benutzerzustand anzeigen. Speicherverbrauch anzeigen.

Deinstallieren

SysReturn deinstallieren und drei Stände zurücklassen: Urzustand, Benutzezustand oder aktueller Zustand.

 

3 Unterschiedliche Versionen

SysReturn gibt es auch als Professional Version. Beliebig viele Zustände speichern und Wiederherstellen. Zusätzlich lassen sich diverse Parameter einstellen (auf Anfrage).

Die Netzwerk Version NetSysReturn verwaltet die Installationen im LAN und verfügt über eine Steuerungskonsole für den Administrator (auf Anfrage).

Besonders Günstige Multi-User Lizenzen (ab 10 Arbeitsplätzen) für öffentliche Schulungseinrichtungen auf Anfrage.

Sie können die SysReturn Lite Demo 30 Tage lang ohne jede Einschränkung benutzen, um die Funktionsweise kennen zu lernen. Anschließend brauchen Sie bei Gefallen nur den Code einzugeben, den Sie unten bei “Produkt kaufen” bestellen können.

Produktinfo


Systemvoraussetzungen: Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8 und 8.1
Aktuelle Programmversion: sofort Download (online Aktivierung erforderlich)
Download Demo
Download Anleitung als PDF
Preis: 25 €

Produkt kaufen